Vietnam ist mit rund 332.000 Quadratkilometern fast so groß wie Deutschland. Das südostasiatische Land ist von Hochebenen und Bergen geprägt, welche etwa drei Viertel der Gesamtfläche ausmachen. Aus der Vietnam Landkarte wird ersichtlich, dass die beiden fruchtbaren Regionen zum einen in dem Einzugs- und Mündungsgebiet des Roten Flusses im Norden, sowie im Mekong-Flussdelta im Süden des Landes liegen.

Das Land umfasst die gesamte Festlandküste von Südostasien und besitzt eine Nord-Süd Ausdehnung von rund 1650 Kilometern, während es an der schmalsten Stelle in Mittelvietnam nur etwa 50 Kilometer breit ist. Die beiden mit Abstand wichtigsten Städte sind die Hauptstadt Hanoi im Norden von Vietnam, und Ho-Chi-Minh-Stadt – das ehemalige Saigon und frühere Hauptstadt von Südvietnam – im Süden. Die historische Haupt- und Kaiserstadt Hué befindet sich in Zentralvietnam

Für den Reisenden empfiehlt sich ein Reiseführer mit eine guten Vietnam Landkarte. Hier gibt es verschiedene Hersteller, die auch gute Regionalkarten einzelner Gebiete Vietnams anbieten.

Bild: Ducci84 / pixelio.de

Unknown source

 

Leave a reply